tiergesundheitsdienst bayern e.V.

Kompe­tenz und Erfah­rung in Tier­gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit

Stoffwechsel

Erkrankungen von Nutztieren, einschließlich Stoffwechselstörungen der Milchkühe, sowie Jungtierkrankheiten stellen oft ernste Bestandsprobleme dar. Der TGD legt hier besonderes Gewicht auf die Vorbeugung. Dazu dient die Analyse klinisch-chemischer Parameter sowohl in Harn- und Blutproben als auch in Haarproben. Diese gezielten Untersuchungen unterstützen bei Maßnahmen zur Vorbeugung als auch der Problemerkennung und Therapie sowohl beim Einzeltier als auch in Tierbeständen.

Der Schwerpunkt der Blutanalyse liegt bei der Überprüfung spezieller Stoffwechselparameter wie Enzyme, Mineralstoffe, Elektrolyte und Spurenelemente, aber auch von Schwermetallen (z.B. bei einer Kupfervergiftung). Im Harn können diverse Elektrolyte oder der pH-Wert erfasst werden. Haaranalysen dienen als Indikator des Spurenelementstatus der relevanten Elemente wie Mangan, Selen, Zink, Kupfer, Molybdän und Cadmium. Mehr zur Haaranalytik finden Sie in unserem Flyer Hinweise zur Haaranalytik.

Ansprechpartner Labor
Frau Dr. Susanna Oswald

Chemikerin, Fachwissenschaftler für Toxikologie

Tel.:
089/9091 - 358 oder -258
Ansprechpartner Fachbereich
PD Dr. Ingrid Lorenz

Dr. med. vet., Dr. med. vet. habil., Diplomate ECBHM
Adjunct Associate Professor University College Dublin
Fachabteilungsleiterin Rindergesundheitsdienst
Spezialgebiete: Kälberaufzucht, Klauengesundheit, Stoffwechselerkrankungen, Parasitosen, Infektionskrankheiten

Tel.:
089/9091 - 260
Fax:
089/9091 - 204 (bitte mit Hinweis RGD-STW)
Loading…
Loading the web debug toolbar…
Attempt #