tiergesundheitsdienst bayern e.V.

Kompe­tenz und Erfah­rung in Tier­gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit

Fortbildung Fruchtbarkeit bei Milchkühen: Repro nach Plan

Datum: 21.11.2019   Autor: Dr. van Halsema

Die Tagung wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Nachhohltermin folgt!
Der Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. organisiert am Dienstag, den 21.4.2020 eine Fortbildungsveranstaltung über das Fruchtbarkeitsmanagement und die hormonelle Therapie bei Fruchtbarkeitsstörungen bei Milchkühen.
Für die Veranstaltung wird einen Beitrag von € 50,00 verlangt, der vor Ort zu begleichen ist.
Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung der Firma CEVA.
Veranstaltungsort: Sitzungssaal des TGD Bayern e.V., Senator-Gerauer-Str. 23, 85586 Poing
Die ATF-Anerkennung beträgt 5 Stunden.
Programm und Anmeldeformular


 

 

Fortbildung für den Qualifizierten Dienst

Datum: 15.05.2019   Autor: Fischgesundheitsdienst
 

Am 9. Juli 2019 findet im Tiergesundheitsdienst Bayern e.V., Senator-Gerauer-Straße 23, 85586 Poing/Grub ein eintägiger Auffrischungskurs zur Verlängerung der Befähigung zum Qualifizierten Dienst (QD) für die Durchführung der fischgesundheitlichen Eigenkontrollen nach § 7 Fischseuchenverordnung statt.

Ort: Sitzungssaal im Tiergesundheitsdienst Bayern e.V.
Teilnehmergebühr: 250.-€ (Incl. Mwst. und Verpflegung)
Hier geht's zum Programm und zum Anmeldeformular

 

9. Arbeitstagung der Rinder- und Eutergesundheitsdienste Deutschlands

Datum: 3.5.2017   Autor: Dr. Ingrid Lorenz
 

Der Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. lädt in diesem Jahr zu der im zweijährigen Turnus stattfindenden Arbeitstagung der Rinder- und Eutergesundheitsdienste Deutschlands ein. Die Veranstaltung findet vom 28. bis 30. Juni im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching statt. Das vollständige Programm finden Sie zum Download hier

 

Vorträge der TGD-Tierärzte (2017)

Datum: 16.1.16   Autor: TGD
 

Unsere Tierärzte geben Fachvorträge in ganz Bayern. Hier finden Sie einen Kalendar nach Monat und Tierart aufgeteilt, um den für Sie passenden Vortrag und Vortragsort zu finden.


 

 

Hygiene und Tierwohl in der Legehennenhaltung

Datum: 04.02.2016   Autor: Dr. Holger Salisch
 

Am 19.01.2016 fand in den Räumlichkeiten der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Grub eine vom Geflügelgesundheitsdienst des TGD Bayern e.V. organisierte Fortbildungsveranstaltung für Landwirte unter dem Titel „Hygiene und Tierwohl in der Legehennenhaltung“ statt.

Die vor 104 teilnehmenden Landwirten gehaltenen Vorträge werden zum Nachlesen als geschützte pdf-Dateien zur Verfügung gestellt. Sie sind weitgehend identisch mit den Vorträgen auf den kommenden Seminaren in Kitzingen. Neben den Vorträgen wurde die Teilnahme an praktischen Vorführungen zu Reinigungs- und Desinfektionstechniken und vorbeugender Milbenbekämpfung durch Silikatbeschichtung von Stalleinrichtungen angeboten. Aus aktuellem Anlass wurde auf die vom Bayerischen Verbraucher-schutzministerium für 2016 veranlassten „Begleiteten Eigenkontrollen“ bei den betrieblichen Salmonellenuntersuchungen eingegangen.

Die Beiträge der Veranstaltungen Nov. 2014/Feb. 2015 in Grub und Kitzingen können weiter unten auf dieser Seite eingesehen werden. Ich danke auch im Namen meiner Kollegen allen an der Organisation und Durchführung der Seminare beteiligten Einrichtungen und Personen und den Landwirten für das rege Interesse an unserem Fortbildungsangebot.

Die im Folgenden aufgeführten Referate werden hiermit den Teilnehmern und weiteren interessierten Personen wie versprochen zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

Dr. Holger Salisch
Leiter Geflügelgesundheitsdienst


Dr. J. Brüggemann u. Dr. H. Salisch: Begleitende Eigenkontrollen nach Gefl-Salm-VO in Legehennenbeständen

GGD_Brueggemann19012016aSalm.pdf (1.6 MB)

zum Artikel ››
 

Die Frühgravidität der Milchkuh – eine entscheidende Phase im Fruchtbarkeitsmanagement für den modernen Rinderpraktiker

Datum: 01.09.2015   Autor: Dr. Katahrina Schlotter
 

Einladung zur ATF-anerkannten Fortbildung „Die Frühgravidität der Milchkuh – eine entscheidende Phase im Fruchtbarkeitsmanagement für den modernen Rinderpraktiker“ am 30. September 2015 in Grub

RGD_Fruchtbarkeitsseminar_15-09-2015.pdf (198 KB)

zum Artikel ››
 

Tierschutz und Management in der Legehennenhaltung

Datum: 01.02.2015   Autor: Dr. Holger Salisch
 

Im Rahmen einer Schulung für Legehennenhalter am 04.11.2014 in Grub und am 21.01. und 27.01.2015 in Kitzingen wurden von Tierärzten des Geflügelgesundheitsdienstes vor insgesamt ca. 200 Teilnehmern eine Reihe von Vorträgen zur Gesunderhaltung von Legehennen gehalten.
Dr. F. Schmitt, Fr. Dr. N. Hirsch, Fr. FTÄ C. Sanmartin, Fr. Dr. J. Brüggemann und das Büro des GGD in Grub waren an der Organisation beteiligt.
Finanziell unterstützt wurde die Tagung durch Verpflegungszuschüsse der Firmen Elanco und Konivet.
Allen Teilnehmern, Organisatoren und Sponsoren sei hiermit für den Erfolg der Tagungsreihe gedankt, die mit anderen Themen fortgesetzt wird. Die im Folgenden aufgeführten Referate werden hiermit den Teilnehmern und weiteren interessierten Personen wie versprochen zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

Dr. R.-A. Hildebrand: Körperbau, Verhalten und Prophylaxemaßnahmen im Hinblick auf tierschutzrelevante Aspekte der Legehennenhaltung.

GGD_Tagung_2015_Koerperbau.pdf (1.3 MB)

zum Artikel ››
 

Europäischer BVD-Tag in Grub ein voller Erfolg

Datum: 6. und 7.12.2012   Autor: Dr. G. Wittkowski
 

180 Landwirte und Tierärzte aus 14 Ländern kamen in die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft. Es ging um BVD/MD (Bovine Virus Diarrhoe / Mucosal Disease, weltweit eine der schädlichsten Infektionskrankheiten des Rindes. Der Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. und die europäische Vereinigung der Tiergesundheitsdienste, (Fédération Européenne pour la Santé Animale et la Sécurité Sanitaire, FESASS) hatten eingeladen. Referenten aus Bayern, Sachsen- Anhalt und Sachsen, Irland, Italien, Österreich, Schweiz und Norwegen berichteten über ihre Erfahrungen aus allen Bekämpfungsphasen mit dem Ziel, das Virus aus der Rinderpopulation zu entfernen. Die Vorträge können Sie als PDF- Datei abrufen (s. unten).

2012 gibt es in 12 Staaten Europas eine Pflichtbekämpfung. Die Diskussionen um den besten, sichersten und preiswertesten Weg in der BVD-Bekämpfung und
- für den nationalen und europäischen Rechtsrahmen,
- in der Diagnostik
- in der Kommunikation mit Landwirten und Tierärzten,
- in kleinen Betrieben Südtirols und Norwegens und den großen Rinderbeständen in Sachsen
leiteten Moderatoren aus Brüssel und Paris.

Dr. Ola Nyberg aus Norwegen, das als erster Staat 1992 mit der Bekämpfung begonnen hatte und seit 2004 BVD-frei ist, machte zögernden Teilnehmern als letzter Redner nach einem anstrengenden und hervorragend organisierten Tag Mut: „Norwegen hat die Bekämpfung 7 Mio. € gekostet, aber wir haben 18 Mio. € durch bessere Tiergesundheit verdient. Das ist mehr, als wenn wir das Geld bei der Bank angelegt hätten. Ja, deshalb würden wir es immer wieder tun!“ Dr. Gerhard Wittkowski, Vizepräsident der FESASS, betonte in seinem Schlusswort, dass bei einem positiven Kosten- Nutzen- Verhältnis mit der BVD-Bekämpfung begonnen werden sollte. Dies wäre in jedem Land zu prüfen. Man sollte mit einer Bekämpfung beginnen, wenn diese zur Wertschöpfung in der Rinderhaltung beitrüge. Er wies darauf hin, dass auch für Infektionskrankheiten, bei denen einzelne europäische Staaten freiwillig in der Bekämpfung vorangingen, rechtliche Regelungen gefunden werden müssen, die den innergemeinschaftlichen Handel mit infizierten Tieren in solchen Situationen verhinderten.

82 Teilnehmer (45%) bewerteten anschließend die Veranstaltung anonym und gaben ihr die hervorragende Note 1,6. Am nächsten Tag nutzten 45 Gäste aus dem In- und Ausland die Gelegenheit, sich beim Tiergesundheitsdienst Bayern im derzeit modernsten europäischen BVD- Labor über die rationelle Probenverarbeitung zu informieren.

 

Veranstaltung: DVG-Tagung zur Mastitisbekämpfung am 22. und 23.03.2012

Datum: 23.03.2012   Autor: Prof. Dr. Klaus Fehlings
 

Am 22. und 23. März 2012 fand im Zentralinstitut des Tiergesundheitsdienstes in Grub eine wissenschaftliche Tagung der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) statt, die auf breite Resonanz gestoßen ist und von den Teilnehmern eine sehr positive Beurteilung erhalten hat.

Die Tagung der „Arbeitsgemeinschaft Sachverständigenausschuss Subklinische Mastitis der DVG“ wurde von der DVG organisiert und vom TGD in Grub ausgerichtet und durchgeführt. Die Tagungsleitung hatte der Leiter des Sachverständigen-ausschusses Subklinische Mastitis, Prof. Dr. Klaus Fehlings.

Die Tagung stand unter dem Leitthema „Herausforderungen der Zukunft in der Mastitisbekämpfung“, der sich die in der Praxis tätigen tierärztlichen Kolleginnen und Kollegen ebenso wie die in der Wissenschaft, der Forschung, der Veterinärverwaltung, der pharmazeutischen Industrie oder den Eutergesundheitsdiensten Beschäftigten tagtäglich stellen müssen. Das Spektrum der Vorträge in Grub umfasste den weiten Bereich der Sicherstellung der Eutergesundheit und Milchqualität durch die tierärztlichen Bestandsbetreuung, die Darstellung neuer Forschungsergebisse aus der Wissenschaft zu Problemen der Eutergesundheit, die Vorstellung neuer Systeme der Diagnostik und Mastitisbekämpfung und Hinweise für praktische Ansätze zur Therapie bzw. dem gezielten Einsatz von Therapeutika zur Mastitisbekämpfung und –prävention.

An der Veranstaltung nahmen 137 Gäste teil.

Der Tagungsband mit Kurzdarstellungen der Vorträge kann bei der DVG (info@dvg.net; Homepage:www.dvg.net) bestellt werden.

 

Tagung der Arbeitsgruppe "Subklinische Mastitis" der DVG

Datum: 22. bis 23.03.2012   Autor:
 

Beim Tiergesundheitsdienst Bayern e. V., Grub/Poing
Leitthema: Herausforderungen der Zukunft in der Mastitisbekämpfung

Themenkomplexe:

  • Eutergesundheit und Bestandsbetreuung
  • Neues aus der Wissenschaft zu Problemen der Eutergesundheit
  • Systeme der Diagnostik und Mastitisbekämpfung
  • Therapie

Tagungsleitung: Prof. Dr. Klaus Fehlings

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
Link zur DVG Anmeldung

 

 

AVID-Veranstaltung "Aktuelles zur PRRS" am 20.10.2005

Datum: 08.08.2005   Autor:
 

Am 20.10.2005 findet ab 10:00 Uhr in den Räumen des TGD eine AVID-Veranstaltung zum Thema "Aktuelles zur PRRS" statt. Interessenten können sich hier die folgenden Dokumente als PDF-Dateien herunterladen:

PRRS-Tagung_2005-10-20_Programm.pdf (30 KB)

Zum Artikel
Loading…
Loading the web debug toolbar…
Attempt #