Anmeldung

tiergesundheitsdienst bayern e.V.

Kompe­tenz und Erfah­rung in Tier­gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit

Kurznachrichten

Zuckerrübensaatgut-Beizung in Franken: Kostenfreie Honiguntersuchung auf Neonicotinoide

Datum: März 2021   Autor: BGD

Für bestimmte Regionen Frankens wurde die Beizung von Zuckerrübensaatgut mit dem Neonicotinoid Thiamethoxam per Notfallzulassung ermöglicht. Imkernde mit Bienenvölkern in der näheren Umgebung entsprechender Zuckerrübenfelder können ihren Honig beim TGD Bayern e. V. kostenfrei auf Neonicotinoide untersuchen lassen. Voraussetzung ist, dass auf diesen Feldern tatsächlich mit Thiamethoxam gebeiztes Saatgut ausgebracht wurde.
Die Rückstandsanalyse wird aus Fördermitteln des Freistaates durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten finanziert. Den vollständigen Artikel incl. des Projekt-spezifischen Untersuchungsantrags und weiterer Informationen finden Sie
hier.

zum Artikel ››

Übertragung von Milchprobeergebnissen an ProGesund

Datum: 2021   Autor: EGD

Seit einiger Zeit können mikrobiologische Befunde von Viertelgemelksproben direkt vom TGD in die Kuh-Karten von ProGesund Teilnehmern eingespielt werden. Dies erleichtert den Überblick über die Eutergesundheit der Herde und einzelner Kühe ungemein. Um weiterhin den Datenschutz jeder Herde sicherzustellen, müssen ProGesund-Teilnehmer die Übertragung der Euterbefunde explizit bei ProGesund beantragen (Antrag). Sobald der LKV die Datenübertragung freigeschaltet hat, werden anfallende EGD Befunde vom TGD automatisch tagfrisch übertragen.

M.807_ProGesund_Einverständniserklärung_Untersuchung_TGD.pdf 

zum Artikel ››

Paratuberkulose: Forschungsvorhaben für Bayern

Datum: 31.3.2020   Autor: Dr. I. Lorenz

Der Tiergesundheitsdienst Bayern e. V. wurde mit der Durchführung eines Forschungsprojektes zur Paratuberkulose in Bayern betraut, dass in Kooperation mit milch.bayern durchgeführt wird. Das Projekt wurde durch die gemeinsame Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und milch. bayern ermöglicht. Eine Kurzbeschreibung zum Forschungsvorhaben finden Sie hier.

zum Artikel ››