Anmeldung

tiergesundheitsdienst bayern e.V.

Kompe­tenz und Erfah­rung in Tier­gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit

‹‹ zurück zur Artikelübersicht

Staatsministerin Michaela Kaniber zu Besuch beim Tiergesundheitsdienst

Datum: 09.05.2019   Autor: TGD

Am 9. Mai besuchte die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber den Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. in Grub um sich einen Überblick über die Aufgaben und die Leistungsfähigkeit dieser Selbsthilfeorganisation der bayerischen Landwirtschaft zu verschaffen.

Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung durch Dr. Andreas Randt, Geschäftsführer und tierärztlicher Leiter des TGD stellte Frau Dr. Sorge das Labor des Eutergesundheitsdienstes vor. Mit großem Interesse verfolgte die Staatsministerin die Ausführungen über die Möglichkeiten der Diagnostik von Milchproben. Neben den bewährten kulturellen Verfahren zur Bestimmung der Mastitiserreger, kommen im Tiergesundheitsdienst auch modernste Methoden zur Erregerdifferenzierung mittels MALDI-TOF und PCR Verfahren zum Einsatz.

Bei dem anschließenden Besuch im BVD – Labor konnte sich Frau Kaniber einen Überblick über die rationale Probenbearbeitung in einem der modernsten und sicher dem größten BVD – Labor Europas verschaffen. Herr Dr. Gangl gab einen kurzen Abriss über die Besonderheiten des BVD Verfahrens in Bayern.


Im TGD werden jährlich etwas 1,2 Mio. BVD Ohrstanzproben mit Hilfe modernster Technologie untersucht.