Anmeldung

tiergesundheitsdienst bayern e.V.

Kompe­tenz und Erfah­rung in Tier­gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit

‹‹ zurück zur Artikelübersicht

Tierschutz und Management in der Legehennenhaltung

Datum: 01.02.2015   Autor: Dr. Holger Salisch

Im Rahmen einer Schulung für Legehennenhalter am 04.11.2014 in Grub und am 21.01. und 27.01.2015 in Kitzingen wurden von Tierärzten des Geflügelgesundheitsdienstes vor insgesamt ca. 200 Teilnehmern eine Reihe von Vorträgen zur Gesunderhaltung von Legehennen gehalten.
Dr. F. Schmitt, Fr. Dr. N. Hirsch, Fr. FTÄ C. Sanmartin, Fr. Dr. J. Brüggemann und das Büro des GGD in Grub waren an der Organisation beteiligt.
Finanziell unterstützt wurde die Tagung durch Verpflegungszuschüsse der Firmen Elanco und Konivet.
Allen Teilnehmern, Organisatoren und Sponsoren sei hiermit für den Erfolg der Tagungsreihe gedankt, die mit anderen Themen fortgesetzt wird. Die im Folgenden aufgeführten Referate werden hiermit den Teilnehmern und weiteren interessierten Personen wie versprochen zur Einsicht zur Verfügung gestellt.

Dr. R.-A. Hildebrand: Körperbau, Verhalten und Prophylaxemaßnahmen im Hinblick auf tierschutzrelevante Aspekte der Legehennenhaltung.

GGD_Tagung_2015_Koerperbau.pdf 


Dr. F. Schmitt u. Fr. FTÄ C. Sanmartin: Die Junghenneneinstallung: Was gibt es zu beachten?

GGD_Tagung_2015_Junghenneneinstallung.pdf 

Fr. Dr. N. Hirsch: Ergänzungsfuttermittel und Vitamine: Welche? Wann? Warum?

GGD_Tagung_2015_Ergaenzungsfuttermittel.pdf 

Dr. H. Salisch: Maßnahmen gegen die rote Vogelmilbe

GGD_Tagung_2015_Vogelmilbe.pdf