Anmeldung

tiergesundheitsdienst bayern e.V.

Kompe­tenz und Erfah­rung in Tier­gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit

Rückstandsanalytik

Der Einsatz von Antibiotika und Antiparasitika zur Behandlung erkrankter Tiere ist unverzichtbar und auch aufgrund des Tierschutzes notwendig. Als Folge von Fehlern bei der Anwendung, wie z.B. bei Nichteinhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Wartezeit oder bei illegalem Einsatz verbotener Arzneimittel bei Tieren, die der Nahrungsmittelproduktion dienen, können Rückstände in Lebensmittel gelangen. Zum Schutz der Gesundheit und zum Wohle des Tieres hat der Gesetzgeber im Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) den Einsatz und die Anwendung von Tierarzneimitteln differenziert nach Tierart und mit festgelegten Rückstandshöchstwerten (Maximum Residue Limits, kurz MRL) geregelt.

In unserem Prüflabor werden u.a. Lebensmittel tierischen Ursprungs auf eine Vielzahl verschiedener Tierarzneimittel im Spurenbereich untersucht. Hierfür kommen modernste Geräte aus dem Bereich der Chromatographie zum Einsatz.

Ansprechpartner:
 

Frau Sabine Roiger
Staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin



Tel.: 089/9091 - 293
Email: