Anmeldung

tiergesundheitsdienst bayern e.V.

Kompe­tenz und Erfah­rung in Tier­gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit

Aktuelle Tierkrankheiten

Aborte und missgebildete Kälber – die Blauzungenkrankheit ist auch diesmal nicht harmlos

Datum: 22.07.2019   Autor: Dr. Ingrid lorenz

Seit Dezember letzten Jahres ist die Blauzungenkrankheit zurück in Deutschland. Ein Bericht zur aktuellen Situation in Bayern findet sich hier

zum Artikel ››

Braucht man immer Trockensteller?

Datum: 01.04.2019   Autor: EGD & LGL Bayern

Antibiotikaresistenzen, die Tierärztliche Hausapothekenverordnung, Kosten sparen – Argumente,
die für das Selektive Trockenstellen sprechen, gibt es viele. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

zum Artikel ››

Blauzungenkrankheit breitet sich in Südwestdeutschland aus - jetzt auch Restriktionszonen in Bayern!

Datum: 22.01.2019   Autor: Dr. I. Lorenz

Bereits seit 2015 kursiert die Blauzungenkrankheit (Virustyp 8) in Frankreich. Wie zu erwarten war, hat es jetzt auch erste Fälle in Deutschland gegeben. Eine aktuelle Übersicht der in Bayern betroffenen Regierungsbezirke, Landkreise und Gemeinden, die fortlaufend aktualisiert werden wird, finden Sie hier. In Deutschland wurde die Impfung bereits seit zwei Jahren empfohlen. Da allerdings nur wenige Betriebe davon Gebrauch machten, haben die Firmen die Impfstoffproduktion gedrosselt, so dass es jetzt Lieferengpässe gibt. Hier finden sie eine aktuelle Stellungnahme der Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet)am Friedrich-Loeffler-Institut.

zum Artikel ››

Bayerischer Rahmenplan zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP)

Datum: 10.09.2018   Autor: SGD

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat aktuell die tierseuchenrechtlichen Maßnahmen zur Prävention und Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Bayern in Form eines umfassenden Rahmenplans herausgegeben. Darin finden sich die wesentlichen Vorgehensweisen zur Seuchenfrüherkennung, Reduktion der Schwarzwildpopulation, Biosicherheit in Schweinehaltungen bis hin zu Bekämpfungsmaßnahmen und Restriktionsgebieten nach Ausbruch bei Wild- und Hausschweinen.

zum Artikel ››